Keine Sorge, ich werde hier nicht den Inhalt von „Die Legende von Kados: Keine Heimkehr“ preisgeben und lasse dir lieber den Spaß am Lesen des kleinen Buches! Stattdessen möchte ich dir verraten, was es mit dieser kurzen Geschichte auf sich hat.

 

Die Geschichte von „Keine Heimkehr“

Keine Heimkehr spielt während und nach Eine letzte Reise und soll eine weitere Perspektive auf dessen Hauptcharakter Ohle bieten. Dieses Mal erlebt man die Geschichte jedoch aus dem Blickwinkel den Ingenieurs Simjoj, der seine Heimat verlassen hat, um bei den Kadonern seiner Berufung nachzugehen. Dort trifft er dann auf seinen neuen Freund Ohle . Dadurch verändert sich sein Leben drastisch. Alles Weitere erfährst du selbstverständlich im Buch. Eine Leseprobe gibt’s beispielsweise bei Amazon.

 

Buchcover von "Die Legende von Kados: Keine Heimkehr"; zu sehen sind blutige Spuren im Sand, die zu einem großen flachen See inmitten einer Wüste führen

 

Ein kleines Taschenbuch schreiben

Doch lohnt sich so eine kurze Geschichte überhaupt? Mit knapp 80 Seiten ist „Keine Heimkehr“ wirklich eine schmale Ergänzung – zumindest was die Dicke des Buches angeht. Der Inhalt ist hoffentlich trotzdem mitreißend und bietet viele neue Einblicke in die weitreichende Welt von Kados. Erfahrt beispielsweise mehr über das angrenzende Land Ogria, das von den Altrii bewohnt wird. Das Buch gehört also quasi nicht zur Hauptgeschichte, aber ergänzt diese und bietet auch selbst eine eigenständige Erzählung.

Für mich war es schon seit langem klar, dass ich neben der Hauptgeschichte rund um Captain Endo, auch andere Charaktere und ihre spannenden Erlebnisse in den Fokus setzen will. Das kann ich mit den Büchern zwischen den Büchern erreichen. Diese werden keine Pflichtlektüre für die „Hauptreihe“ sein, aber immer schöne Ergänzungen bieten und tiefere Einblicke in die Welt von „Die Legende von Kados“ ermöglichen. Das verleiht dem Universum noch mehr Tiefgang und lässt mich besondere Geschichten erzählen, die dabei nicht das Rampenlicht von der Hauptgeschichte wegnehmen. Außerdem sind sie eine tolle Verkürzung für die Wartezeit auf das nächste große Buch.

Dabei ist mir eines besonders wichtig: eine verflochtene und kohärente Welt zu schaffen, in die der Leser gerne eintaucht. Und falls einem etwas entfallen sollte, dann kann man einfach einen Blick in das Glossar werfen, das ich bei jedem Buch anfüge und ergänze. Das aktuellste Glossar findest du außerdem auf dieser Website unter dem Menüpunkt „Die Welt„. Schau aber lieber nur dort herein, wenn du gerade das aktuellste Buch liest. Alternativ dazu beantworte ich auch gerne deine Fragen, die du mir einfach an frage@kados.media oder bei Social Media (@stubenvogel) senden kannst.

 

Ich wünsche viel Spaß beim Lesen und Schreiben!

Mit dem Newsletter wirst du immer über die neusten Beiträge informiert

und kannst die ersten 100 Seiten von "Die Legende von Kados: Eine letzte Reise"  gratis herunterladen.

 

Medienschaffender und Autor der Buchreihe "Die Legende von Kados" sowie der Beiträge dieser Website.